Augentraining - ganzheitliches Sehtraining

Natürlich besser Sehen Augentraining Berlin

Augentraining und Sehtraining
Tipps für gesunde Augen und gutes Sehen

Natürlich besser Sehen Sehtraining und Gesundheit
     

Sehtraining bei

Anleitung zur Selbsthilfe

Natürlich besser Sehen - Überblick

  Augentraining Sehtraining Kurzsichtigkeit Kurzsichtigkeit

  Augentraining Sehtraining bei Weitsichtigkeit Weitsichtigkeit

  Augentraining Sehtraining Alterssichtigkeit Alterssichtigkeit

  Augentraining Sehtraining Hornhautverkrümmung Astigmatismus

  Schielen Augentraining Sehtraining Schielen

  Grauer Star Augentraining Sehtraining Grauer Star

  Grüner Star Augentraining Sehtraining Grüner Star

  Netzhaut Augentraining Sehtraining Netzhaut-
     Probleme

  trockene und tränende Augen trockene Augen

  müde Augen müde Augen

  Tipps und Augentraining für Bildschirmarbeit Bildschirmarbeit

  Sehtraining im Alter Sehtraining
     Senioren

  Sehtraining für Kinder Sehtraining
     für Kinder

  Farbtherapie für die Augen Farbtherapie

  Erste Hilfe im Augen-Notfall Erste Hilfe

 

Das Ganzheitliche Sehtraining

 

I. Was ist "Sehen" ?
II. Die Psychosomatik des Sehens
III. Methoden des Augentraining und Sehtraining

Augenmuskeltraining, Blicktraining, Wahrnehmungstraining, visuelles Training...

Was ist eigentlich "Augentraining", was ist "Sehtraining"? und ...

 

I. Was ist "Sehen" ?

Das Auge bündelt das Licht, die Netzhaut wandelt das auftreffende Licht in elektrische Reize um, die Sehbahnen transportieren diese Reize durch den ganzen Schädel, und dort im Gehirn – sehen wir !

Augentraining als Muskeltraining

Deshalb reicht es nicht aus, nur die Augen zu trainieren. Ein Augentraining als Muskeltraining gehört zwar auch zur visuellen Fitness und zum guten Sehen, und das Auge ist wie jeder andere Teil des Körpers physisch veränderbar, aber an der eigentlichen visuellen Wahrnehmung sind auch die Retina, die Sehbahnen und das Sehzentrum im Gehirn beteiligt.

Deshalb ist neben dem Augentraining auch ein Sehtraining - ein Training des Sehens - wichtig.

Sehtraining trotz gesunder Augen

Es gibt durchaus (wenige) Menschen, die mit völlig gesunden Augen (wegen pychischer Blockaden) absolut nichts sehen, und solche, die trotz gesunder Augen wenig vom Gesehenen wahrnehmen. In diesen Fällen hilft nicht das Augentraining, sondern das ganzheitliche Sehtraining; denn auch die visuelle Wahrnehmung kann man trainieren.

Dagegen gibt es auch Menschen, die mit verminderter Augenleistung erstaunlich viel wahrnehmen, also sehen. Diese Menschen haben vielleicht keine "guten Augen", aber eine sehr gute Wahrnehmungsfähigkeit.

Die visuelle Wahrnehmung

Das Sehen oder die visuelle Wahrnehmung besteht aus 4 Bereichen:

Bewegung Wahrnehmen im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Bewegung
Formwahrnehmung im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Form
Farbwahrnehmung im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Farbe
Raumwahrnehmung im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Raum

Eine oder mehrere davon können aus den verschiedenen Gründen gestört sein

 

 

Sehtraining - Bewegungswahrnehmung  Das Wahrnehmen von Bewegung

Wahrnehmen von Bewegung geschieht automatisch

 
 

ist als Reaktion auf einen Reiz biologisch-evolutionsgeschichtlich so tief im Menschen verankert, dass kaum jemand damit Schwierigkeiten hat. Gerade deshalb aber lässt sie sich auch so gut zur Verbesserung des Gesamtsehvermögens einsetzen: eine Art des Sehens, die jeder Mensch zur Verfügung hat, die sich daher gut zur Kompensation und Ergänzung anderer Bereiche eignet.

Formwahrnehmung im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Form

ist eine erlernte Art des Sehens: den unterschiedlichen Farb- und Lichtreizen (nichts anderes ist der Sehvorgang physiologisch betrachtet) wird eine Bedeutung gegeben. Diese Bedeutung wird dem kleinen Kind von anderen Menschen vorgegeben, "erklärt", dazu kommen ein Leben lang eigene Erfahrungen mit Formen und, da kein Ding auf der Welt ohne Farbe ist, auch mit Farben.

Mit der Formwahrnehmung benennen und bewerten wir unsere Erfahrungen mit den Dingen der Welt:

Anblick
rund = Ball = spielen = angenehm
oder
rund = Ball = vom Ball getroffen werden = tut weh

Anblick
Tür = draussen im Garten spielen = angenehm
oder
Tür = Finger geklemmt = tut weh

 

II. Die Psychosomatik des Sehens

Bei jeder Situation setzen sich hier Erfahrungen als psychosomatische Veränderungen oder Verhaltensweisen fest.

In einer Lebenssituation „etwas nicht sehen wollen“ oder „da kann man ja nicht hinsehen“ sind Redensarten, die genau das bezeichnen.

Auf jeden Anblick reagiert der ganze Körper: mit Veränderung der Atmung (tief, ruhig, flach, aufgeregt), der Pulsfrequenz, des Muskeltonus (Muskel-Anspannung oder -Entspannung) usw.

Diese Veränderungen sind zwar z.T. subtil, aber durchaus spürbar, sobald man seine Aufmerksamkeit auf die Beobachtung lenkt.

Daher besteht eine wirksame ganzheitliche Sehtherapie immer auch aus "Ganzkörperübungen" und Atemübungen, die unbedingt gleichzeitig in Verbindung mit Sehübungen (Sehen und Blickverhalten) durchgeführt werden müssen, um eine neue, gesündere visuelle Verhaltensweise anzutrainieren, falls sich ungesunde "Angewohnheiten" eingeschlichen haben. Daher ist Sehtraining keine Gymnastik, auch wenn manche der Ganzkörperübungen für einen Aussenstehenden manchmal so aussehen mögen.

Die Neigung zum Starren (wenig Blickbewegungen) gehört ebenso dazu wie das "durch die Dinge hindurchsehen" (die Augen nehmen Reize auf, aber das Gehirn verarbeitet die Reize nicht).

Beispiele:

Sie suchen eine Stunde lang ihren Schlüssel, obwohl er die ganze Zeit über vor Ihnen auf dem Tisch liegt.

Sie laufen auf der Straße – grußlos - an Ihrem Nachbarn vorbei, ohne ihn zu "bemerken", obwohl er natürlich deutlich in Ihrem Blickfeld war.

Um diese Wahrnehmung zu verbessern, gehören zum Sehtraining immer auch Blick- und Wahrnehmungsübungen, denn – was nützt Ihnen ein gesunder Sehapparat, wenn Sie ihn nicht einsetzen?

Ausserdem können Sie mit einer gut trainierten Wahrnehmung ein organisch schlechtes Sehvermögen "aufbessern", in manchen Fällen so sehr, dass Sie einem "Normalsichtigen" sogar überlegen sein können.

 

 

Farbwahrnehmung im Sehtraining Das Wahrnehmen von Farbe

Das Wahrnehmen von Farbe ist ein natürliches, angeborenes Sehen, das sehr gut zur Heilung eingesetzt werden kann. (Farbharmonie, Farbausgleich, Farbsättigung, Farbpsychologie, physiologische Auswirkungen der Farben).

Da die Farben in unserer Umwelt natürlich nicht "für sich allein" wahrgenommen werden, sondern immer im Zusammenhang mit einem "Ding" (Formwahrnehmung und Bewertung), gibt es nicht nur die reine Farbtherapie, sondern auch Übungen, die Formwahrnehmung und Farbwahrnehmung gemeinsam trainieren.

 

 

Raumwahrnehmung im Sehtraining  Das Wahrnehmen von Raum

Mit dem "Wahrnehmen von Raum" ist nicht das perspektivische Sehen gemeint.

Eine gute Raumwahrnehmung findet dann statt, wenn der Mensch "in seiner Mitte" ist, von einer ruhigen Ausgeglichenheit, die es möglich macht, entspannt wahrzunehmen, was um ihn herum (ja, sogar hinten kann gemeint sein) vor sich geht.

Es ist eine Art Meditation, in der die innere Wahrnehmung mit der Wahrnehmung der äußeren Welt ohne Anstrengung verschmilzt. Die"Seele baumeln zu lassen", völlig entspannt und dabei mit Augen und Geist hellwach aktiv wahrnehmend in der Außenwelt zu sein: Das ist das Wahrnehmen von Raum: es bezieht alle anderen Wahrnehmungsarten mit ein und ist ein rundes, vollkommendes Gesamtergebnis visueller Wahrnehmung.

Tiefergehende Betrachtungen dieser Art der Wahrnehmung führen geradewegs in die Wissenschaft (wo sich wissenschaftliche und philosophische Betrachtungen über innere und äußere Wahrnehmung unendlich fortsetzen).

 

III. Methoden des Augentraining und Sehtrainings

Für ein ganzheitliches Training (visuelles Training, Augentraining, Sehtraining) werden verschiedene Therapie-Methoden aus unterschiedlichen Bereichen herangezogen und z.T. in spezialisierter Weise miteinander kombiniert, z.B die Therapiemethoden:

Autogenes Training, Übungen aus dem Yoga, Atemtherapie, Übungen aus der Bioenergtik, klassische Bates-Sehübungen, Farbtherapie, Visualisierungen u.a.

Welche Methoden in welcher Kombination hängt von dem Symptom des Sehproblems (kurzsichtig, alterssichtig, astigmatisch) ab, und bei manchen Problemen (Grüner Star, Grauer Star) braucht es natürlich zusätzlich die Behandlung und Kontrolle des Augenarztes.

Zusätzlich anwenden kann man z.B. bestimmte Arten der Akupunktur, Akupressur, Homöophatie und Ernährung.

nach oben

 

Sehtraining Augentraining

Gesundheit

Sehübungen: Alle Übungen Augentraining Akkomodieren Akkomodieren Augentraining Fusionieren Fusionieren Augenentspannung Palmieren Palmieren Augenentspannung Gähnen Gähnen-Dehnen Sehtraining Federn Federn Sehtraining Kopf Kopf-klopfen Sehtraining Abrollen Abrollen Schwingen Sehtraining Schwingen Kurzsichtigkeit Sehtraining Kurzsichtig Bildschirmarbeit Sehtraining Bildschirm Lachen

In Ruhe zuhause lesen: Kurzsichtigkeit Buch Bücher Sehtraining

Symptome und Fremd-Behandlung: Symptome Kurzsichtig Kurzsichtigkeit Augen Augennotfall Adressen Adressen Sehlehrer Sehschulen Homöopathie Verlag Impressum/AGBs

 

 
Auge Aufbau Sehen
Fehlsichtigkeit Sehschwäche Sehstörungen Behandlung
gutes Sehen durch Sehtraining - Methode Wirksamkeit Heilung
 
Augenübungen Sehübungen
 
Augeninfo Beratung
Fragen zum Sehtraining senden
 
Gesundheit allgemein

 

     

web design berlin design berlin